Km

 

Beschreibung

Ticino zwischen Biasca und Bellinzona (Kanuland Schweiz)
nur im Jahr 2011 befahren
Ein schöner und einfacher Gebirgsfluss.

 

 


Cresciano

Einstiegsstelle links ist Ausgeschildert

 


Nach Fussgängerbrücke von Claro Uferverbauung in Flusskurve. Aktiv nach rechts paddeln.

77.3

Ausstiegstelle Arbedo

Direkt nach Zufluss links

Am Sandstrand

Stündlich fährt ein Bus von der Ausstiegsstelle bis nach Crescano, so ist es einfach das Auto nachzuholen.

Zwischen Bellinzona und dem Ausfluss aus dem Lago Maggioro noch keine Befahrung gemacht.

Einstieg wieder beim Flughafen Malpensa in Itialien

12.2


Steinwall nach dem letzten Hochwasser nicht mehr aufgeschüttet und fahrbar nach Besichtigung. Einstiegsstelle kurz davor bei gutem Wasserstand.

Wasserstand Lago Maggiore. Wir hatten jedes Mal gute Bedingungen bei einem Seestand zwischen 192,2 und 193,2.
Pegel Abfluss Lago Maggiore

Einige Schwälle, insbesondere einer mit ca 1Meter Gefälle.

ca 20


Längerer und enger Schwall
auf der Chisinsel anlanden und besichtigen, ev durch Seitenkanäle treideln.

26.3



Rechts nach Brücke einfaches Restaurant

Danach rechts den Ticino runter nach Besichtigung

33.5


Rechts vor Wehr Restaurant (Montag geschlossen)

Boot übers Wehr heben

Danach wenig Wasser auf dem Ticino (kann aber bald wieder mehr werden)

 37


Strassenbrücke
Tourbigo, schlechter öV
Zeltplatz

 




Auto- und Eisenbahnbrücke. Manchmal Bäume vor Pfeilern, durchfahrt jedoch möglich

46



Direkt bei Strassenbrücke rechts anlanden und besichtigen bis zum Steinwall.
Rechts Kanal mit unterirdischem Abfluss, Lebensgefährlich da hineinzukommen.
Je nachdem kann trotzdem gefahren werden oder das Boot über den Steinwall gewuchtet werden. Sonst umtragen und ca 500 Meter später wieder einsetzen.

60.5



Wehr unter Brücke, rechts nach Besichtigung vielleicht fahrbar, sonst links umtragen (ca 200 Meter)

danach neue Brücke im Bau (?) problemlos

80

Ponton- Brücke, rechts fahren, links geht auch (Kopf einziehen, wenig Strömung). Restaurant rechts der Brücke (am Wochenende)

82

Autobahnbrücke

96



Neue Autobahnbrücke

Zeltplatz von Pavia auf der linken Seite, aber nicht am Fluss

98

 

 

 

 

 



Eisenbahnbrücke links fahren

Danach links gute Ausstiegsstelle für Pavia Zentrum und Bahnhof.

Gute Eisenbahn-verbindung zum Flughafen Malpensa

 

 

 99



 Strassenbrücke

99,5



alte Brücke von Pavia

Reste der noch älteren Brücke direkt vor der Brücke.

je nach Wasserstand und Baumhindernisse links oder rechts fahrbar, besichtigen

110

(Po 256)


Zusammenfluss mit dem Po

 

 

 

Anfangs Oktober 2011 haben wir im Süden nochmals Sonne getankt vor der kalten Jahreszeit. Wir wurden mit goldigen Herbsttagen belohnt, die Tage waren zwar relativ kurz, doch gab es warme Tage und nur am morgen einige Nebelbänke. Die zweite Befahrung des unteren Ticinos stand Ende April 2012 auf dem Programm und es war schon angenehm warm. Der Wasserspiegel war höher so dass wir meistens weniger treideln mussten. Im Oktober 14 befuhren wir den unteren Ticino ein drittes Mal und waren zusätzlich noch auf dem Po bis Piacenza gefahren. Danach befuhren wir ihn im April 15. Der Fluss hatte sich stark verändert infolge der Überschwemmungen im Winter 14/15. 
Im Herbst 19 befuhren wir den italienischen Teil des Ticinos nun schon zum fünften Mal. Wir fuhren mit dem Auto bei Somma Lombardo über den Ortsteil Maddalena nahe zu dem Fluss. Das Auto stellten wir bei dem nahen Flughafen-Parkservice ab, so dass wir bei dem Auto holen nur zum Flughafen Malpensa mit dem Zug fahren konnten und dort den Shuttle Service nutzen konnten. So konnten wir gleich starten. Ob man beim ersten Wall den gleich befahren will oder das Boot über die Steine tragen will muss jeder selber wissen. Insgesammt waren wir fünf Tage unterwegs, wer sportliche Ambitionen hat schafft das auch in 3 Tagen. Jeden Abend hatten wir einen sandigen Zeltplatz wo wir über dem Feuer gekocht hatten und den Abend so ausklingen lassen konnten. Immer wieder kommen Schwälle. Wenn man unsicher ist, besichtigen. Es hat schon ein paar die etwas tricky sind, doch viele kann man einfach befahren. Nach km 33.5 hat es kurzfristig wenig Wasser, doch schon etwa 2 km später kommt von den Kanälen wieder viel Wasser dazu. In Pavia kann man gut die Fahrt beenden und mit dem Zug das Auto holen.

 

Ticino

Kantouren Schweiz
Aare
Binnenkanal

Doubs
Hinterrhein
Linth
Rhein
Rheuss
Saane
Sitter
Thur

Ticino
Vorderrhein
Walensee
Zürichsee

Kanutouren Europa
Bregenzer Ach (A)
Lech (A)
Donau (D)
Iller (D)
Oder (D/P)
Rhein (D)
Spreewald (D)
Ain (F)
Allier (F)
Ardeche (F)
Loire (F)

Dordogne (F)
Vézère (F)

Sardinien (I)
Tagliamento (I)
Ticino (I)
Po (I)
Lagune von Venedig
Czarna Hancza (PO)
Kefalonia (GR)
Milos (GR)
Rhodos (GR)

Kanutour Weltweit
Teslin und Yukon (Kanada)
Russian River (USA)
Rogue River (USA)
Halong Bucht (Vietnam)

Mae Taeng (Thailand)

Wasserstände Links

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhöhen.